Unser Leitbild

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Kind als ganzer Mensch.

Wir befähigen die Heranwachsenden dazu, die Zukunftsaufgaben initiativ zu ergreifen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Unsere Schule steht jedem Kind offen, unabhängig von seiner Herkunft, Religion, seinem Geschlecht oder dem Einkommen seiner Eltern. Wir fühlen uns verpflichtet, dem Kind, dem Jugendlichen zu helfen, sein Lebensziel in einer geborgenen und geschützten Atmosphäre zu finden. Die individuellen Entwicklungsmöglichkeiten des Schülers werden zum Leitfaden für eine jedem Alter entsprechenden Form der Förderung.

 

In diesem Sinne ist die »Erziehung zur Freiheit« Auftrag und Herausforderung jedes einzelnen Mitglieds unserer Schulgemeinschaft. Wir arbeiten auf Grundlage der durch Rudolf Steiner begründeten anthroposophischen Menschenkunde und Erziehungskunst und der Waldorfpädagogik.

Wir bieten eine umfassende Ausbildung, deren Inhalte Körper, Seele und Geist der Kinder ansprechen und in der wissenschaftliche Kenntnisse ebenso erworben werden, wie musisch-künstlerische und handwerklich-technische Fähigkeiten. Wir sind eine lebendige und zeitgemäße Schule. Die kontinuierliche Erneuerung und Weiterbildung der Methoden und Lehrpläne ist selbstverständlicher Teil unserer Arbeit.

Die Schule wird in kollegialer Selbstverwaltung geführt. Lehrkräfte, Eltern und Schüler arbeiten auf transparente Weise eng zusammen. Wir sind der Überzeugung, dass die Erziehung der Kinder und Jugendlichen nur dadurch möglich ist, dass wir als Lehrer und Eltern, an unserer Selbsterziehung arbeiten und uns als ganze Schulgemeinschaft in einem wechselseitigen Prozess weiterentwickeln.

Darum fördern wir die individuelle Entwicklung jedes Einzelnen. Insbesondere für das Lehrerkollegium ist der Erkenntnisweg der Anthroposophie hierfür eine ganz wesentliche Stütze. Individuelle Initiative und gemeinsame Schaffenskraft gestalten Schulleben und entwickeln es weiter. Die Zusammenarbeit der Menschen ist von gegenseitigem Wahrnehmen, Verständnis, Vertrauen, Offenheit und Verantwortung gegenüber der Schulgemeinschaft geprägt.

Ideen und Ziele werden von uns zielbewusst mit Kraft und Elan umgesetzt.

Zeitgemäße soziale Strukturen fördern einen intensiven Austausch zwischen unserer Schule und ihrer Umwelt. Zum einen ist die Zusammenarbeit mit den anthroposophischen Einrichtungen vor Ort wichtig für uns, zum anderen nehmen wir sinnvolle Impulse von außen auf.

Wir öffnen uns als Kulturstätte mit Angeboten und Veranstaltungen vielfältigster Art allen Menschen unserer Region.

Um die genannten Ziele zu erreichen, werden die ökonomischen Grundlagen unserer Schule, die Entwicklung unserer Gemeinschaft und das Auskommen der Mitarbeiter dauerhaft und zukunftsweisend gesichert. Die Freie Waldorfschule Benefeld ist eine offene Schule, in der Schüler, Eltern und Lehrer die Waldorfpädagogik mit Freude täglich erleben können.