FAQs - Kann ich mir das leisten?

Als Bildungseinrichtungen in freier Trägerschaft sind auch die Waldorfschulen durch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verfassungsmäßig geschützt und je nach Bedingungen des Bundeslandes auch staatlich anerkannt oder staatlich genehmigt.

Der Staat finanziert mit .....

Das Grundgesetz schreibt für Schulen in freier Trägerschaft gleichwertige pädagogische Leistungen und ein Verbot der Sonderung der Schüler nach den finanziellen Verhältnissen der Eltern vor (Artikel 7 Absatz 4). Daraus ergibt sich ein Rechtsanspruch der Schule auf Finanzhilfe aus öffentlichen Mitteln, da eine Vollfinanzierung des heutigen Schulstandards über Elternbeiträge eine nur für Wohlhabende zugängliche Privatschule ergeben würde.

Unsere Elternbeiträge werden stets abhängig vom Einkommen in Absprache mit den Eltern festgelegt, um einen Schulbesuch nicht aus finanziellen Gründen scheitern zu lassen. Dieses System der finanziellen Solidarität unter den Schuleltern hat sich an allen Waldorfschulen und auch bei uns bewährt.

 

Lernt mein Kind hier was?

Das ist keine Frage, sondern eine Selbstverständlichkeit.

> Siehe Fächerübersicht

Was lernt mein Kind beim Stricken?

Wie es strickt und was es dabei denkt, das kann sehr verschieden sein, aber eines ist immer gleich: Alle handwerkliche Tätigkeit, also auch das Stricken, wirkt wohltuend und fördernd auf das Denken überhaupt.

Gibt es auch Hausaufgaben auf?

Hausaufagben sind eine schöne sinnvolle Tätigkeit, wenn sie in einem arbeitsgerechten Rahmen bleiben. Sie sollen das Kind nicht von eigenen Entfaltungsmöglichkeiten und Freiräumen abziehen.

Wie funktioniert Leistung ohne Notendruck?

Eines der wichtigsten Argumente ist die Freude. Ein Waldorflehrer wird stets bemüht sein, seinen Unterricht so zu gestalten, dass die Kinder gerne mitarbeiten und die natürliche Lust am Lernen bis in die Oberstufe wach bleibt. Die Gemeinschaft bildet die Hülle, in der das Kind ohne Druck heranwächst.

Welche Abschlüsse bekommt man hier?

Hauptschulabschluss, Realschulabschluss, Erweiterter Realschulabschluss, Fachhochschulreife, Allgemeine Hochschulreife.

Wie komme ich zur Schule?

Ihren Wohnort ersehen Sie bitte auf der eingangs abgebildeten Karte. Es bestehen Fahrgemeinschaften. Für die Waldorfschule fahren Busse auf eigenen Routen. Näheres erfahren Sie im Sekretariat der Schule.

Kann man auch Quereinsteigen?

Der Eintritt in die Freie Waldorschule Benefeld kann, nach Absprache mit dem verantwortlichen Klassenlehrer, zu jeder Zeit stattfinden.

Ist Elterninitiative gefragt?

Da die Schule sich selbst verwaltet, sind alle Eltern aufgerufen mitzuwirken. Dies kann in den unterschiedlichsten Formen geschehen und alle schulischen Bereiche erfassen.

Sind die Lehrer auch mal für die Eltern da?

Die Lehrer sind für Eltern da, wann immer diese das Bedürfnis dazu haben. Daneben gibt es Elternabende, Fortbildungen, Workshops und andere Aktivitäten.

Wie ist es mit Schulbüchern?

Die Unterrichtsmethode der Waldorfpädagogik kommt weitgehend ohne Schulbücher aus. Natürlich wird Literatur gelesen, diese Bücher müssen dann erworben werden. Schulmaterialien wie Stifte, Hefte und anderes Arbeitsmaterial, werden gesondert berechnet.

Findet nachmittags Unterricht statt?

Ja, beginnend mit der 5. Klasse werden an mehreren Nachmittagen der Woche hauptsächlich künstlerisch handwerkliche Fächer unterrichtet.

Gibt es eine Schulküche?

Jeden Mittag wird gekocht. Wer mitessen möchte, kauft sich eine Essensmarke.

Wer ist der Direktor

Unsere Schule wird vom Kollegium selbstverwaltet und durch ein 5-köpfiges Schulführungsteam geleitet.